Glendronach 18 Jahre Allardice

Hersteller: Glendronach
Land: Schottland 
Region: Speyside 
Abfüller: Glendronach Distillery 
Whiskytyp: Single Malt 
Alter: 18 Jahre 
Alkoholgehalt: 46,00 % Vol. 
Torfgehalt: keiner 
Inhalt: 0,700 Liter

Glendronach 18 Jahre Allardice
82,00 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Die Glendronach Destillerie liegt abseits von allen Besucherströmen in der Nähe von Huntly. An ihr kommt man nicht zufällig vorbei - da muss man hinwollen. Wer sich dort umschaut findet eine recht alte Destillerie vor mit Gebäuden die z.T. unter Denkmalschutz stehen. Hier wird noch (bis auf wenige Ausnahmen) der Ausbau des Destillats in Sherry-Fässern in Perfektion praktiziert. Man hat auch schon mit Bourbon-Fässern ecperimentiert - das aber recht schnell wieder aufgegeben, ebenso wie Versuche mit verschiedenen Finishings. Durch die Schließung der Destillerie zwischen 1996 und 2002 fehlen der Destillerie ein paar Produktionsjahre - das soll sich angeblich auf die Verfügbarkeit der Standard-Abfüllungen 15, 18 und 21 Jahre auswirken. Der 15jährige (Revival) ist schon temporär aus dem Programm genommen worden, beim Allardice und Parliament ist dies noch nicht geschehen.

Benannt ist der Whisky nach dem Firmengründer James Allardice.

 

Unsere Meinung:

 

Aroma: Süße Noten von Fudge und Muscovado Zucker. Früchtekompott und Glacier Morellokirschen liefern zusätzliche Komplexität.

Geschmack: Reichhaltig dunkel und verführerisch. Bemerkenswerte Aromen gedünsteter Früchte und Pimment verbinden sich mit klassischen Aromen nach gereiftem Oloroso und getoastetem Walnußbrot und Schokoladen-Orangen Aromen. Im Nachklang enorm komplex und lang.

 

Eine zweite Meinung:

 

Aroma: Weniger aromatisch und verspielt als der neue 15er. Der sherry ist etwas untergründig, dafür direktere malzif-nussige Noten. Wirkt auch grasiger, Walnußschalen, Apfelschalen, gemähtes Gras. Nach einigen Minuten nimmt er Fahrt auf, wundervolle Noten von nasser Erde und gerade so Andeutungen von alten Rosensorten (surprise!). Entwickelt sich weiter und das für lange Zeit, mehr und mehr mit rosen und türkischem Honig. Das ist unerwartet. Orangenblütenwasser.

Geschmack: Seltsamerweise jünger als der neue 15er, und eine Spur mehr nach eaux-de-vie, wie ein Kirsch oder Himbeergeist. Vielleicht ist der Anteil der first fill casks geringer als beim 15 – oder auch nicht. Sehr gut, scheint aber weniger komplex. Im Nachklang mittellang, nach im Eichenfaß gereiftem eau-de-vie von Himbeeren oder so ähnlich. Comments: once again, a very good whisky but the 15 is in a different league in my view. Mehr die volle Oloroso-Reife Herrlichkeit, verglichen mit dem 15 ist dieser beträchtlich reichhaltiger, tiefer und fruchtiger und er hat einen Hauch dieser Tabak-Schwefligkeit, die dem 15 ganz fehlt.

 

Eine dritte Meinung:

 

Aroma: Butterig, mit der Reichhaltigkeit von pastry. Noten von Honig und Orange, Parma Veilchen und Brombeeren. Leider unterlegt von leichtem Schwefel, wie so oft bei sherried malts, was nicht jedem gefallen dürfte.

Geschmack: Nussig und würzig, überraschend lecker. Cumin? Im Nachklang lecker, Noten nach - Käse. Mächtiger als der 15er in den Aromen, bemerkbar reifer. Aber auch wirklich vom sherry geprägt, was auch nicht jedem gefällt. Wenn aber ...

Ausbau: Exclusively Matured in the finest Spanish Oloroso Sherry Casks

Besonderheit: non chill-filtered, natural colour. James Allardice 1780 - 1849, Inventor, Pioneer, Entrepeneur, Founder of the Glendronach Distillery. Zu seinen Ehren dieses Revival eines 18 jährigen GlenDronach, den es noch vor dem alten 15er einmal gab. Managing director and master blender Billy Walker said: “This is the beginning of our strategy to re-package and re-launch GlenDronach in markets worldwide. We've taken it back to how it was originally, promoting it as one of Scotland's original sherried whiskies."